News

Ein süsser Risotto?

 

«RISOTTO ALLE FRAGOLE DELLA SVIZZERA, RIDUZIONE DI BALSAMICO AL MIELE»

 «Risotto mit Erdbeeren an reduziertem Balsamico aus Modena»…. so steht das zur Zeit auf unserer Speisekarte unter der Rubrik «Primi piatti». Sowohl bei Vorspeisen wie auch bei den Primi piatti hat das Zusammenspiel von süssen Früchten und eher salzigen Komponenten in der mediterranen Küche eine lange Tradition, erinnert sei an den Gassenhauer «Melone mit Prosciutto crudo», in der eleganteren Variante mit frischen Feigen. Und im Herbst sind die «Zucce» (die süssen Kürbisse) als Füllung von Raviolis nicht wegzudenken.

Nun also ein «Risotto alle Fragole». Die Reaktionen unserer Gäste ist toll – wer diesen Primo Piatto bestellt, ist begeistert. Deshalb hier für einmal das Rezept aus dem streng gehüteten Kochbuch von Sergio:

 RISOTTO ALLE FRAGOLE (für vier Personen):

320 gr          Carnarolireis
250 gr          Erdbeeren
5 dl             Gemüsebouillon
1 dl             Merlot
30 gr           Butter
50 gr           Parmiggiano

Für die Balsamico-Reduktion:

0.5 dl           Balsamico di Modena
2 EL             Zucker
2 EL             Berghonig

Der süsse Risotto wird nicht wie traditionell mit Zweibel und Knoblauch angedünstet, sondern einfach kurz im Butter gedämpft und dann mit der Gemüsebrühe angesetzt. Aus den pürierten Erdbeeren wird ein Jus mit Zucker und etwas Wasser auf kleiner Flamme für ca 8 Minuten reduziert (bitte einige schöne Erdbeeren für die Dekoration des Tellers aufbewahren).  Der Erdbeerjus wird mit dem Merlot in den leicht köchelnden Risotto beigegeben.

Gleichzeitig kann die Balsamico-Reduktion angesetzt werden – den Balsamico mit Zucker und Berghonig in einer kleine Sauteuse aufwären und leicht köcheln (simmern) – allenfalls mit etwas Wasser verlängern.

Zum Schluss Risotto mit einigen kleingeschnittenen Erdbeerstücken sowie dem Parmiggiano abrunden und mit zwei Erdbeerhälften anrichten.

Wir wünschen einen schönen Erdbeersommer. Und vielleicht noch dies: wir haben ab 12.00 h durchgehend warme Küche, mit sommerlichen Salaten, kleinen Pasta-Tellern aber auch mit unsern Fleischgerichten. 

Letizia Rasom und Sergio Leoni

 

Und so sieht unser Risotto aus

Sergios «Risotto alle Fragole»

Ihre Gastgeber

Wir sind ab dem 11. Dezember Ihre neuen Gastgeber im Cavigilli, einem der ältesten Häuser von Flims. Wir stammen aus Norditalien, sind den Bergen nahe verbunden und freuen uns, Sie willkommen zu heissen.

Letizia Rasom

Letizia hat im Nordosten des Trentino – mitten in den Dolomiten ihre Ausbildung zu Konditorin und Patissière gemacht und hat dabei viele Erfahrungen mit hausgemachten Spezialitäten aus dem Trentino und dem Südtirol gesammelt. Ihre Eiscrème, Torten und süsse Kleinigkeiten werden Sie erfreuen – zudem ist Letizia Ihre Gastgeberin in unseren zwei Cavigilli-Stuben.

Sergio Leoni

Sergio ist in in der Nähe von Chiavenna geboren und hat seine Ausbildung als Koch in der «Crotto Cauraga», einer Hotelfachschule bei Chiavenna gemacht. Er hat anschliessend in vielen Stationen wie dem «Kulm» in St. Moritz, bei Anton Mosimann in London oder auch im «Cozumel Resort» (einem Leading Hotel of the World) in Mexiko gearbeitet. In den letzen sieben Jahren war er Chef im Restaurant eines Viersterne-Hotels in den Dolomiten.

Unser Credo

Wir beide sind aufgrund unserer Herkunft eng mit der italienischen – sprich mediterranen – Küche verbunden, ebenso prägt uns aber auch die Liebe zu den Bergen und den alpinen Spezialitäten. Letizia mit Ihren Süssigkeiten ebenso wie Sergio mit seinen Antipasti, Primi e Secondi Piatti verwöhnen Sie gerne.

Kulinarisches

Unsere Küche ist ein spannender Mix mit mediterranem Einschlag und Produkten aus den Bergen. Sie soll Ihre Sinne anregen.

 Spannende und ungewohnte Kombinationen, ungewöhnliche Düfte und Gewürze, zubereitet in bester Qualität. Alles aus unserer Küche ist mit viel Leidenschaft frisch zubereitet.

Die Küche

Am Kochherd steht Sergio, der seit Jahren Erfahrung hat in der Kreation von Speisen, die ihre Handschrift in der italienischen Tradition tragen und zugleich Proukte aus den italienischen und Bündner Bergen einbeziehen.

Die aktuelle Menü-Karte

Das Süsse

Letizia ist gelernte Konditorin und Patissière – sie ist für alles Süsse im Hause verantwortlich – also für die Desserts, aber auch nachmittags für Kuchen und Kleinigkeiten zum Café oder Thé.

Die Desertkarte

Der Weinkeller

Abgerundet wird unser Angebot mit einer auserlesenen Weinkarte. Passend zu unserer Küche haben Sie eine Auswahl an Weinen aus dem Süditrol, dem Veltlin und dem Piemont – und fehlen dürfen natürlich auch nicht einige heimische Gewächse aus der Bündner Herrschaft.

Die Getränke- und Weinkarte

Cantina

In einem der ältesten Keller des Dorfzentrums im Flimser Oberdorf haben wir eine neue «Cantina» realisiert – ein Weinkeller mit einem ausgesuchten Angebot an Weinen. Auch unser Weinkeller ist ein «alpiner», wir haben keine Weine aus Übersee im Angebot sondern ausschliesslich Weine, die in alpennahen Regionen erzeugt und gekeltert werden. Aus dem Val d’Aosta, dem Piemont, dem Südtirol, dem Veltlin und – natürlich – auch aus der «Bündner Herrschaft».

In der «Cantina» können Sie Ihren Weine auswählen, Sie können aber auch Freunde zu einem kleinen Empfang begrüssen – mit Antipasti aus unserer Küche. Und in unserer «Cantina» werden wir bisweilen auch Degustationen durchführen – unter anderem in Anwesenheit von Winzern der Weine aus unserem Angebot.

Selbstverständlich können Sie die Weine auch «über die Gasse» zu reduzierten Preisen mitnehmen, wir sind auch eine kleine, aber feine Vinothek.

Die «Cantina» Karte

Kontakt

Wir sind jeden Tag ab 9.00 h für Sie da – über Mittag mit einem Tagesmenü, nachmittags mit Café und Thé sowie speziellen Süssigkeiten, ab 18.30 Uhr mit unserer Abendkarte. (Ruhetag: Mittwoch)

Reservieren Sie unter:


oder per Telefon unter
+41 81 911 01 25

Via Arviul 1, 7017 Flims

Via Arviul 1, 7017 Flims
In Google Maps anzeigen